Published 1 year ago in HipHop (german)

Wohl zu lange her (Beat by FOCZ)

  • 6
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
Current rating is: 0 / 5 (0 Votes)

Rap / Lyrics: TZeilR ; Beat: FOCZ

Lyrics

Du hast meine Nummer. Ich hab deine Nummer.
Du weißt, wo ich wohn’. Ich weiß, wo du wohnst.
Du hast meine Nummer, doch schreiben wir schon längst nicht mehr.
ich hab deine Nummer, Der Chatverlauf bleibt für immer leer.
Du weißt, wo ich wohn’. dich vergessen fällt mir schwer.
Ich weiß, wo du wohnst. Für Kontakt ist’s wohl zu lange her.

Ich hatte sehr dunkle Gedanken. Und keine Kraft, da was zu machen.
Ich habe gedacht, es könnte klappen, wenn ich mich besoffen mache.
Versucht, mich in Schnaps zu ertränken. In einem Knast aus vier Wänden.
Muss den Fokus nur ablenken, um dann nicht an dich zu denken.
Doch schaff ich es nicht. Ich fass es nicht. Schon wieder schreib ich dir ein Lied.
Hab den Hass erstickt, das Schloss macht klick, vielleicht mein letzter Liebesbrief.
Ich schreib es auf, nehm es auf, lad’s ins Internet.
In der Hoffnung, dass du es checkst.
Ich hab Songs für dich recordet. Hab mich selbst damit ermordet.
Nenn deinen Namen nicht, keine Chance. Doch Ich sage dir, was ich hoffe:
Ich hoffe, dass du glücklich wirst, mit dem Weg, den du gehst.
Und, dass ich dafür so gut lebe, wie‘s nur geht.
Ich kann mir selber nicht verzeihen. Ich verrenne mich dabei,
denn was bringen mir die Zeilen, wenn Wunden nicht verheilen?
Es ist immer noch so, dass ich mich nachts quäl‘,
während ich auf Beats Geschichten über dich erzähl‘.

Du hast meine Nummer. Ich hab deine Nummer.
Du weißt, wo ich wohn’. Ich weiß, wo du wohnst.
Du hast meine Nummer, doch schreiben wir schon längst nicht mehr.
ich hab deine Nummer, Der Chatverlauf bleibt für immer leer.
Du weißt, wo ich wohn’. dich vergessen fällt mir schwer.
Ich weiß, wo du wohnst. Für Kontakt ist’s wohl zu lange her.

Du hast Poesie geschrieben. Ich hab gesagt, ich würd es lieben.
Haben tagelang geschrieben. Ich habe Dämonen in dir vertrieben.
Haben wochenlang uns getroffen. Haben nächtelang gesprochen.
Waren dann zusammen am kochen. Bin nun innerlich gebrochen.
Du meintest, du bräuchtest Abstand. Es fühlt sich so bekannt an.
Bei dir find ich keinen Anklang. Tja, ich merke schon, das war‘s dann.
Lässt mich einfach nur links liegen. Sag, was ist mir nur geblieben?
Nach all den Lügen und Intrigen. Glaube ich, dass ich’s verdiene.
Es ist genau, wie zuvor. Ich komm mir langsam vor, als wiederhole sich alles.
Du brichst den Kontakt ab, so spontan, dass ich Aufprall am Ende des Falles.
Und ich falle tief, falle schnell, falle sehr lange.
Ich bin es gewohnt. Gar keine Bange.
Ich kann nicht fühlen, wie‘s dir geht.
Ich wollte dich führen, egal, wie spät.
Ich war für dich unterwegs und wirklich drauf bestrebt,
dass deine Flügel nach all den Flüchen und Brüchen wieder stehen.
Doch nun ist es zu spät.

Du hast meine Nummer. Ich hab deine Nummer.
Du weißt, wo ich wohn’. Ich weiß, wo du wohnst.
Du hast meine Nummer. Ich hab deine Nummer.
Du weißt, wo ich wohn’. Ich weiß, wo du wohnst.

:
/ :

Queue

Clear